Bezirksliga Gruppe 1 Nord/Ost : TSV Karlstadt – Herren I 9:1 (aktuelle Tabelle hier)

Nach der deutlichen Heimniederlage gegen Grünmorsbach folgte beim letztjährigen Kreisliga-
Meister in Karlstadt erneut eine schwere Aufgabe.

Bezirksliga Gruppe 1 Nord/Ost:  Herren I – TSV Grünmorsbach 2:9 (aktuelle Tabelle hier)

Im Heimspiel gegen den starken Gegner aus Grünmorsbach (eine Ortschaft in der Gemeinde Haibach) musste man mit Metz und Holuba krankheitsbedingt auf 2 Leistungsträger verzichten.

Bei der im Frühsommer vollzogenen Strukturreform – die Kreise und Bezirke Bayerns wurden aufgelöst und in 16 Bezirken zusammengefasst – wurde unser Verein dem Bezirk Unterfranken West zugeordnet.

Bezirksliga Gruppe 1 Nord/Ost: Herren I – SV Frankonia Lengfurt 9:4

Nach dem erfolgten Aufstieg in die neu gegründete Bezirksliga Nord/Ost und dem sehr positiven Saisonauftakt in Leidersbach war nun im ersten Heimspiel der neuen Saison mit Lengfurt der zweitplatzierte der vergangenen Saison zu Gast.

1.Kreisliga: ESV Gemünden – Herren I 2:9

 

Das Letzte Auswärtsspiel der laufenden Runde war beim Tabellenletzten in Gemünden zu bestreiten. Hier wollte man natürlich beide Zähler mitnehmen, musste aber trotzdem auf der Hut sein, da Gemünden als sicherer Absteiger bereits feststand und so befreit aufspielen konnte. Im ersten Doppel konnten dann gleich Gress/Kurowski das gegnerische Doppel Reichel/Öhrlein relativ sicher in 4 Sätzen besiegen, dafür mussten sich aber Büttner/Rüfer dem Doppel Hausner/Sommerer in 4 Sätzen geschlagen geben. Ebenso in 4 Sätzen gewannen dann Götz/Möhler gegen Schmidt/Treutner und so war immerhin eine 2:1 Führung nach den Doppeln erspielt worden. Im ersten Einzel musste sich Büttner dann auch gehörig strecken, um hier seinen Gegner Reichel letztlich in 4 Sätzen bezwingen zu können. Gress gewann im Anschluss gegen Schmidt dann zwar mit 3:0 Sätzen, diese waren aber auch alle sehr umkämpft. Auch Götz musste nun gegen Hausner alles zeigen, um diesen in 4 Sätzen besiegen zu können. Kurowski fand dann im Anschluss gegen die aggressive Spielweise von Sommerer nicht die richtigen Mittel und musste sich so in 4 Sätzen geschlagen geben.

Hans Rüfer, der an diesem Abend seit langem wieder einmal zum Einsatz kam, musste danach gegen Öhrlein antreten. Er zeigte hier eine starke Leistung, blockte seinen angriffslustigen Gegner an der Platte aus und gewann am Ende verdient mit 3:0. Auch Möhler setzte sich im Anschluss sicher mit 3:0 gegen Treutner durch. So war dann doch schon eine deutliche 7:2 Führung entstanden. Die Gemündener Spieler steckten danach aber keinesfalls auf. Gress spielte jetzt gegen Reichel und Büttner gegen Schmidt. Auch hier mussten beide wieder alles zeigen, um Ihre jeweiligen Gegner bezwingen zu können. Dies gelang dann letztendlich auch und beide konnten sich in 4 Sätzen durchsetzen. So konnte man dieses Spiel verdient mit 9:2 gewinnen, wenngleich auch der ein- oder andere Punkt für Gemünden noch möglich gewesen wäre. Nach den Osterferien am 13.04 folgt dann das letzte Rundenspiel zuhause gegen Heßdorf.

Die Siege gegen Gemünden erzielten:

Stefan Gress (2), Wim Büttner(2), Otmar Götz, Bernd Möhler und Hans Rüfer in den Einzeln sowie die Doppel Gress/Kurowski und Götz/Möhler.