2. Kreisliga: Herren II – TSV Langenprozelten 6:9

Leider wurde es nichts mit den ersten Punkten, denn auch gegen den bislang punktlosen TSV Langenprozelten setzte es trotz Unterstützung zahlreicher Zuschauer, darunter das komplette Team der spielfreien 1. Mannschaft, eine Niederlage. Beide Teams konnten nicht in bester Besetzung antreten. Richard Redelbach, der für Bernd Röder mitspielte unterlag im Doppel mit Heinz Röder dem Spitzendoppel der Gäste mit 1:3. Dafür gewannen unser Spitzendoppel Andreas Röder / Hans Rüfer souverän mit 3:0 und Matthias Götz / Heiko Krumpholz nach 0:2-Rückstand mit 3:2.

Somit ging man erstmals mit einer 2:1-Führung in die Einzel. Andreas Röder baute mit einem 3:0-Sieg die Führung auf 3:1 auf. Heinz Röder unterlag dem besten Spieler der Liga Matthias Grötsch mit 0:3. Im Mittelpaarkreuz siegte Hans Rüfer mit 3:1 während Matthias Götz dem Spielverlauf nach eigentlich unerwartet mit 1:3 unterlag. Im hinteren Paarkreuz verloren Heiko Krumpholz mit 1:3 und Richard Redelbach mit 0:3, so dass nach dem ersten Durchgang die Gäste mit 5:4 führten.

In seinem zweiten Einzelmusste Andreas Röder die Überlegenheit von Matthias Grötsch anerkennen und sich mit 0:3 geschlagen geben. In einem 5-Satzkrimi war Heinz Röder gegen Roland Finsterer der glückliche Sieger. Dieses Quäntchen Glück fehlte Hans Rüfer, der im fünften Satz gegen Werner Höfling verlor. Dafür siegte Matthias Götz gegen Georg Hegel klar mit 3:0 und verkürzte auf 6:7. Als dann Heiko Krumpholz und Richard Redelbach verloren, war die Heimniederlage mit 6:9 besiegelt.

Am kommenden Freitag wird das Team einen erneuten Anlauf unternehmen, im Heimspiel gegen den Mitaufsteiger DJK TTC Kreuzwertheim einen ersten Punktgewinn zu erzielen. Am Tag darauf steht dann das Kreispokalspiel in Lengfurt gegen die SV Frankonia II auf dem Programm.

4. Kreisliga (4er) Süd: Herren III – DJK Wombach 8:2

Mit einem klaren Sieg startete unsere dritte Mannschaft am Mittwochabend in die Rückrunde. Sowohl Richard Redelbach / Heinz Marschall als auch Fabian Riedmann / Sven Bahn gewannen ihre Doppel in 3:1 Sätzen.

Im vorderen Paarkreuz hatte Richard Redelbach das Glück nicht auf seiner Seite, denn er verlor beide Einzel mit 1:3 bzw. 2:3. Dafür war Heinz Marschall sehr gut aufgelegt und besiegte mit 3:1 bzw. mit 3:0 gegen Burk und Bittner. Im hinteren Paarkreuz gewannen sowohl Fabian Riedmann als auch Sven Bahn ganz sicher ihre zwei Spiele zum Endstand von 8:2. Die Dritte liegt weiterhin ungeschlagen mit 12:0 an der Tabellenspitze.

Alle Ergebnisse und Tabellen finden Sie im Internet unter folgenden Links: https://www.mytischtennis.de/clicktt/ByTTV/17-18/ligen/1-Kreisliga/gruppe/307785/tabelle/aktuell

https://www.mytischtennis.de/clicktt/ByTTV/17-18/ligen/2-Kreisliga/gruppe/307789/tabelle/aktuell

https://www.mytischtennis.de/clicktt/ByTTV/17-18/ligen/4-Kreisliga-4er-Sued/gruppe/307805/tabelle/aktuell

1.Kreisliga: Herren I – KF Esselbach 9:6

Im 2. Heimspiel war am vergangenen Wochenende der bisherige Tabellenführer KF Esselbach zu Gast. Beide Teams konnten hier nicht in Bestbesetzung antreten, aber es war trotzdem ein enges Spiel zu erwarten. In den Doppeln ging es gleich ganz eng zur Sache. Alle 3 Doppel wurden erst im 5. Satz entschieden. Holuba/Büttner setzten sich hier nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen Zehnter/Eitel durch, dagegen mussten sich Kurowski und Röder A. knapp gegen Väth/Schmitt geschlagen geben. Götz/Möhler lagen bereits mit 0:2 Sätzen zurück, konnten dieses Spiel am Ende aber doch noch drehen. So lag man dann etwas glücklich nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. Die Einzel liefen zunächst nicht so erfreulich. Holuba musste sich im ersten Einzel Schmitt relativ klar mit 0:3 geschlagen geben. Auch Kurowski hatte beim 0:3 gegen den starken Willi Väth wenig Chancen. Danach lief es allerdings deutlich besser. Büttner konnte gegen Roos mit 3:1 gewinnen und so zum 3:3 Zwischenstand ausgleichen. Götz musste gegen Zehnter über 5 Sätze. Er lag hier bereits mit 6:8 im 5. Satz zurück, konnte sich am Ende aber doch noch durchsetzen. Möhler konnte sich im Anschluss ziemlich klar gegen Eitel mit 3:0 durchsetzen. Röder tat sich danach gegen Weidner schon etwas schwerer. Nach 1:2 Satzrückstand kämpfte er sich jedoch noch einmal zurück und gewann schließlich in 5 Sätzen. So konnte man nun schon mit 6:3 in Führung gehen. Esselbach kam jetzt allerdings noch einmal zurück. Holuba musste sich gegen Väth mit 0:3 geschlagen geben. Kurowski zeigte nun gegen Schmitt ein gutes Spiel und konnte lange Zeit mithalten. Im 5. Satz zeigte Schmitt allerdings eine starke Leistung und setzte sich am Ende durch, was den 5. Punkt für Esselbach bedeutete. Büttner musste jetzt gegen Zehnter antreten. Zu Beginn kam er erst nicht richtig ins Spiel. Mit längerer Spieldauer wurde er dann aber immer sicherer und setzte sich am Ende in 4 Sätzen durch. Auch Götz konnte sich in einem engen Spiel gegen Roos in 4 Sätzen durchsetzen und so den 8. Punkt einfahren. Möhler musste jetzt zwar gegen Weidner eine 4-Satz- Niederlage einstecken, dafür konnte aber Röder A. nach guter Leistung in 4 Sätzen gegen Eitel gewinnen. So konnte man den Tabellenführer mit 9:6 besiegen und die Niederlage gegen Karlstadt aus der Vorwoche gleich wieder weckstecken.

Die Punkte im Einzelnen erzielten:

Winfried Büttner (2), Otmar Götz (2), Andreas Röder (2) und Bernd Möhler in den Einzeln sowie die Doppel Holuba/Büttner und Götz/Möhler.

2. Kreisliga

TSV Neuhütten-Wiesthal II – Herren II 9:4

Mit großen Hoffnungen trat das zweite Herrenteam in Wiesthal an, musste sich aber klar mit 9:4 geschlagen geben. Nicht zuletzt auch deshalb weil man nur eines von insgesamt fünf Fünfsatzspielen gewinnen konnte. Schon in den Doppeln setzte es einen Dämpfer als nur Andreas Röder / Hans Rüfer siegten, während Karl-Heinz und Bernd Röder mit 2:3 und Matthias Götz / Heiko Krumpholz mit 0:3 unterlagen. Während Karl-Heinz Röder Jürgen Roth klar mit 3:0 besiegte kam Andreas Röder mit der Spielweise seines Gegners Klaus Kißner nicht klar und unterlag mit 1:3. Im Mittelpaarkreuz siegte Matthias Götz Bachmann ganz sicher, Hans Rüfer unterlag nach 2:0 Satzführung in einem Fünfsatzkrimi gegen Egon Englert. Die Misere setzte sich fort, als sowohl Bernd Röder trotz Satzbällen mit 1:3 als auch Heiko Krumpholz mit 2:3 unglücklich verloren. Hoffnung keimte nochmals auf als Andreas Röder seinen Gegner Jürgen Roth mit 3:0 besiegte. Unglücklich verlor dann Karl-Heinz Röder im fünften Satz gegen Klaus Kißner. Als auch Hans Rüfer und Matthias Götz ihre zweiten Spiele verloren, war die 9:4 – Niederlage gegen die bislang ebenfalls punktlosen Gastgeber besiegelt.

Am kommenden Freitag, 20.10. hat man ein Heimspiel gegen den TSV Langenprozelten, die ebenso wie unsere Zweite auf die ersten Punkte warten.

4. Kreisliga (4er) Süd

Herren III – TSV Lohr II 7:3

Erfolgreich mit zwei Doppelsiegen startete unsere dritte Mannschaft am Mittwochabend gegen den Gast aus Lohr. Sowohl Richard Redelbach / Heinz Marschall als auch Martin Otter / Sven Bahn siegten in 3:1 Sätzen.

Im vorderen Paarkreuz hatten Richard Redelbach und Heinz Marschall mit Bernd Kirsch einen starken Gegner. Heinz Marschall verlor mit 2:3 und Richard Redelbach mit 0:3. Dafür bestritten sie ihr zweites Einzel gegen Rech erfolgreich. Im hinteren Paarkreuz gewann Martin Otter sein erstes Spiel mit 3:1, unterlag aber im zweiten. Sven Bahn gewann beide Spiele relativ sicher zum Endstand von 7:3.

DJK Tiefenthal III – Herren III 3:7

Einen nicht unbedingt erwarteten Sieg erreichten unsere Herren III beim Gastgeber DJK Tiefenthal III. Während Richard Redelbach/Heinz Marschall mit 0:3 unterlagen siegten Fabian Riedmann / Sven Bahn in 3:2 Sätzen und glichen zum 1:1 aus. Im Einzel waren Richard Redelbach, Fabian Riedmann und Sven Bahn jeweils zweimal erfolgreich zum Endergebnis von 7:3. Somit steht das Team ungeschlagen mit 10:0 Punkten auf Platz 1.

Am Mittwoch, 18.10. ist zum Beginn der Rückrunde das Team DJK Wombach VI zu Gast in Hausen.

Alle Ergebnisse und Tabellen finden Sie im Internet unter folgenden Links: https://www.mytischtennis.de/clicktt/ByTTV/17-18/ligen/1-Kreisliga/gruppe/307785/tabelle/aktuell

https://www.mytischtennis.de/clicktt/ByTTV/17-18/ligen/2-Kreisliga/gruppe/307789/tabelle/aktuell

https://www.mytischtennis.de/clicktt/ByTTV/17-18/ligen/4-Kreisliga-4er-Sued/gruppe/307805/tabelle/aktuell

Training

Für Kinder und Jugendliche ab sofort jetzt immer Montag schon ab 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr.

Für die Herren jeden Montag ab 19 Uhr; zum Beginn 60 Minuten Systemtraining, anschließendfreies Training und jeden Mittwoch ab 19:00 Uhr.

Gegen den Absteiger aus der 1. Kreisliga und einem der Favoriten auf die Meisterschaft in der 2. Kreisliga gab es wie erwartet nichts zu erben. Die DJK aus Tiefenthal erwies sich als zu stark, sodass es nur zu einem „Ehrenpunkt“ für unsere „zweite“ reichte.

Für den erkrankten Bernd Röder spielte Heinz Marschall mit. Zusammen mit Heinz Röder unterlagen sie dem Tiefenthaler Spitzendoppel Müller / Müller mit 0:3. Die Hoffnungen, dass unser Spitzendoppel Andreas Röder / Hans Rüfer punkten kann, erfüllten sich nicht, denn sie verloren ebenfalls mit 0:3. Leider verloren auch Matthias Götz / Heiko Krumpholz trotz einer 2:0 Führung noch mit 2:3, sodass es mit einem 0:3 Rückstand in die Einzel ging.

Dank einer guten Leistung erkämpfte sich der grippegeschwächte Andreas Röder gegen die Tiefenthaler Nummer 2 Ralf Müller den Ehrenpunkt in 3:2 Sätzen. Auch wenn es das Ergebnis nicht aussagt, schlug sich Heinz Röder gegen die Nummer 1 der Tiefenthaler, Thomas Müller recht achtbar, verlor aber nach zweimaliger 10:9 Führung doch mit 0:3. Hans Rüfer und Matthias Götz hängten sich richtig rein, mussten aber trotz lobenswertem Kampfgeist ihre Spiele abgeben. Richtig eng war das Spiel von Heiko Krumpholz gegen Helmut Fischer. Heiko verlor den fünften Satz unglücklich mit 9:11, hätte aber den Sieg ebenso verdient wie sein Gegner. Heinz Marschall stand gegen den starken Michael Kaufmann auf verlorenem Posten und unterlag in 3 Sätzen. In seinem zweiten Einzel war Andreas Röder gegen Thomas Müller – einem der besten Spieler der 2. Kreisliga - ohne Chance und musste sich mit 0:3 geschlagen geben. Somit war die 1:9 – Niederlage besiegelt.

Interessanter wird sicher das Auswärtsspiel in Wiesthal gegen beim TSV Neuhütten-Wiesthal II, wo man bei gutem Verlauf einen ersten Punktgewinn erzielen möchte.

 

Eng ging es her am Mittwochabend im Spiel zweier nahezu gleichstarker Teams. Das zeigte sich schon in den Doppeln: Richard Redelbach / Heinz Marschall siegten mit 3:1, Fabian Riedmann / Sven Bahn mussten sich trotz aller Gegenwehr im fünften Satz mit 8:11 geschlagen geben.

Ein richtiger Krimi entwickelte sich im fünften Satz des Spiels zwischen Richard Redelbach und Martin Scholz. Richard hatte am Ende mit 19:17 das bessere Ende für sich. Heinz Marschall musste sich der Nummer 1 der Erlenbacher, Eva Kaufmann mit 1:3 geschlagen geben.

Anschließend gewannen Fabian Riedmann mit 3:1 und Sven Bahn mit 3:2 und brachten unser Team mit 4:2 in Führung. Erlenbach konterte und glich zum 4:4 Zwischenstand aus, denn Richard Redelbach musste sich mit 2:3 und Heinz Marschall mit 1:3 geschlagen geben. Unsere „Youngster“ Fabian Riedmann und Sven Bahn waren es dann, die mit zwei knappen Siegen (3:2 bzw. 3:1) die wichtigen zwei Punkte zum 6:4 Sieg errangen.

DJK Karbach II – Herren III 1:9

Überraschend deutlich besiegten beim zweiten Spiel in dieser Woche am Samstag die Herren III den Gastgeber DJK Karbach II. Mit 6:0 Punkten ist das Team Tabellenführer der 4. Kreisliga Süd (4er Liga). Die Punktesammler waren im Doppel Richard Redelbach/Heinz Marschall und Fabian Riedmann / Sven Bahn sowie im Einzel Richard Redelbach, Fabian Riedmann, Sven Bahn mit 2 Siegen und Heinz Marschall mit einem Erfolg. Am Freitag folgt das Auswärtsspiel beim bislang ebenfalls verlustpunktfreien Team DJK Tiefenthal III.

Alle Ergebnisse und Tabellen finden Sie im Internet unter folgenden Links: https://www.mytischtennis.de/clicktt/ByTTV/17-18/ligen/1-Kreisliga/gruppe/307785/tabelle/aktuell

https://www.mytischtennis.de/clicktt/ByTTV/17-18/ligen/2-Kreisliga/gruppe/307789/tabelle/aktuell

https://www.mytischtennis.de/clicktt/ByTTV/17-18/ligen/4-Kreisliga-4er-Sued/gruppe/307805/tabelle/aktuell

Training

Jeden Montag ab 19 Uhr; zum Beginn 60 Minuten Systemtraining, anschließendfreies Training.

Jeden Mittwoch ab 18:30 Uhrfür Kinder und Jugendliche und ab 19.30 Uhr für die Herren.

Landesliga Nordwest
RV Viktoria Wombach – DJK Niedernberg
Wieder mal ein Tischtennis-Leckerbissen in der Hausener Sporthalle, und zwar am Samstag, 14.10. um 19:00 Uhr. Hierzu herzliche Einladung.

Zum wie erwartet schweren Spiel musste man am vergangenen Wochenende beim starken und weitgehend neu aufgestellten Aufsteiger TSV Karlstadt antreten. Karlstadt hat sich nach dem Abstieg vor 2 Jahren neu aufgestellt und teilweise Spieler zurückgeholt, die der Mannschaft bereits vor einigen Jahren angehörten. Bereits in den Doppeln lief es in Karlstadt nicht rund. Zwar konnten Holuba/Büttner das starke Doppel aus Karlstadt Kübert/Henneberger in 4 Sätzen besiegen, dies sollte jedoch der einzige Doppelsieg an diesem Tag bleiben. Gress/Kurowski verloren denkbar knapp mit 9:11 im 5. Satz gegen Zöller/Wörner, obwohl sie im 5. Satz bereits mit 5:1 vorne lagen. Auch Götz/Möhler mussten sich knapp mit 9:11 im 4. Satz gegen May/Reuter geschlagen geben. So hoffte man in den Einzeln auf Besserung. Zu Beginn musste sich Holuba relativ klar mit 0:3 gegen Kübert geschlagen geben. Gress konnte im Anschluss jedoch seinen Gegner Henneberger mit 3:1 Sätzen besiegen. Als dann Büttner gegen Zöller mit 3:1 siegte, war der zwischenzeitliche 3:3 Ausgleich wiederhergestellt. Nun folgte jedoch eine Serie von Spielen, die allesamt verloren gingen. Zuerst musste sich Kurowski gegen May hauchdünn mit 10:12 im 5. Satz geschlagen geben. Möhler gegen Reuter und Götz gegen Wörner konnten jeweils auch nur einen Satz gewinnen und verloren beide mit 1:3. Als dann auch noch Gress trotz 2:0 Satzführung sein Spiel gegen Kübert mit 2:3 abgeben musste, war dann bereits ein deutlicher 3:7 Rückstand entstanden. Holuba konnte jedoch im Anschluss nach 0:2 Satzrückstand sein Spiel gegen Henneberger noch einmal drehen und knapp mit 12:10 im 5. Satz gewinnen. Ein ganz enges Spiel kam dann im Anschluss zwischen Kurowski und Zöller zustande. Nach 1:2 Satzrückstand konnte er nach Abwehr mehrerer Matchbälle den 4. Satz noch mit 18:16 in der Verlängerung gewinnen. Im 5. Satz legten beide dann noch einen Marathon- Satz hin. Nach mehreren Matchbällen auf beiden Seiten konnte sich am Ende Kurowski mit 22:20 in der Verlängerung des 5. Satzes durchsetzen. Danach verlor jedoch Büttner knapp in 4 Sätzen gegen May und der 8. Punkt für Karlstadt war da. Als dann Götz gegen Reuter mit 3:0 gewinnen konnte, keimte noch einmal Hoffnung auf, aber Möhler musste sich im Anschluss Wörner mit 1:3 geschlagen geben und eine bittere 6:9 Niederlage gegen eine gut aufgelegt Karlstadter Mannschaft war entstanden.

Die Punkte gegen Karlstadt erzielten:

Stefan Gress, Christian Holuba, Andreas Kurowski, Wim Büttner und Otmar Götz in den Einzeln sowie das Doppel Holuba/Büttner.